Das fem ist seit 1922 das weltweit einzige unabhängige Institut für Edelmetallforschung. Ziel unserer Forschung auf den Gebieten der Materialwissenschaft und Oberflächen­technik ist es, zukunftsweisende Lösungen für die Industrie zu entwickeln.

Am Forschungsinstitut Edelmetalle + Metallchemie in Schwäbisch Gmünd werden sämtliche Fragestellungen der Material- und Oberflächentechnik rund um den Werkstoff Metall bearbeitet. Unsere Spezialgebiete sind Edelmetalle und die galvanische Oberflächenveredlung. Weitere Schwerpunkte bilden Korrosion, Analytik, Leichtmetalle und Lackbeschichtungen, physikalische Beschichtungsverfahren und Materialphysik sowie Material- und Schichtcharakterisierung.

Grundlagenforschung und anwendungsorientierte Forschung sind am fem eng verzahnt – unserer Überzeugung folgend, dass innovative Lösungen für die Praxis heutzutage nur erzielt, wer über detaillierte Kenntnisse der Grundlagen verfügt. Davon profitiert auch unser Dienstleistungsangebot: Das fem verfügt über eine umfangreiche Ausstattung mit modernsten Geräten und Instrumenten, rund 150 Verfahren und Prüfmethoden sind nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert. Unsere Kunden und Partner kommen aus allen Zweigen der metallverarbeitenden Industrie und Wirtschaft, aus Universitäten, Forschungsinstitutionen und anderen öffentlichen Einrichtungen.

Institutsbroschüre 2019 (Pdf)

___

Er ist da. Unser neuer High-Contrast-Detektor im CT-Labor. Neugierig?

 

 

Legato Das Magazin des fem

Edle Metalle, echte Menschen und erstaunliche Merkwürdigkeiten. Die ganze Welt des fem. mehr...

Aktuelles

Dr. Zielonka erneut zum AiF-Vizepräsidenten gewählt
32,12 Millionen Euro für Forschungsinstitute der innBW
Räume für die Kunst: Wie Forschende das Kulturerbe behüten

fem
Forschungsinstitut
Edelmetalle + Metallchemie
Katharinenstraße 17
73525 Schwäbisch Gmünd
T 07171 1006-0
F 07171 1006-900
info@fem-online.de